Big Band

Big BandDie Big Band des VfL Marburg ist neben dem VfL-Blasorchester das zweite Aushängeschild der Musikabteilung.
Ausschlaggebend für ihre Gründung Mitte der 80er Jahre war der Wunsch einiger Musiker, sich selbst und die musikalische Bandbreite der VfL-Musikabteilung zu weiterzuentwickeln. Unter der Leitung von Günther Thursar gelang es recht schnell, eine hoch motivierte Besetzung für dieses neue Ensemble zu finden.

Lag der musikalische Schwerpunkt in den Entstehungsjahren eher im Bereich Tanzmusik wurde das Repertoire ganz dem Wunsch der Weiterentwicklung entsprechend schnell zum Swing und anderen Komponenten des Jazz verlagert.
Dies ebnete den Weg für eigene Projekte mit professionellen Jazz- und Gesangssolisten und CD-Produktionen, die das Leistungspotential dieser Formation dokumentierten.
Heute ist das Repertoire der VfL Big Band vor allem durch einen mit großer Freude betriebenen Stilmix gekennzeichnet.

Neben Pop und klassischen Big Band-Stücken aus der Swing-Ära befindet sich Latin-Jazz genauso wie eine Prise Funk im aktuellen Programm. Diese Vielseitigkeit ist nicht nur das Resultat der verschiedenen Talente und Vorlieben der Musiker, sondern wird von Musikern sowie kooperierenden Gesangssolisten als herausragendes Merkmal geschätzt, da ein breites Publikum bei verschiedensten Auftritten angesprochen werden kann.

Ebenso wie das VfL-Blasorchester unternahm die VfL-Big Band bereits mehrer Auslandsreisen u. a. nach Australien, in die Schweiz , nach Belgien und nach Frankreich. Nach Günther Thursar, leitete Jörg Eichberger von 1994 - 2003 und von 2004 - Januar 2010 Stefan Haus die Formation. 2011 bis 2013 war Armin Weis Bandleader der VfL-Big Band.

Unser Big-Bandleader

German MarstattGerman MarstattGerman Marstatt leitet die VfL Big Band seit dem Frühjahr 2013. Er ist ausgebildeter Musiker und Pädagoge in den Bereichen Klassik und Jazz und arbeitet zurzeit am Institut für Musik der Universität Kassel.

Sein Studium führte ihn unter anderem nach Hamburg, wo er sich der Popularmusik an der Hochschule für Musik und Kunst widmete und in die Niederlande zu Jazztrompeter Ack van Rooyen.

German Marstatt wirkt in einer Vielzahl an Projekten im Bereich Klassik und Jazz als Musiker, Dirigent und Komponist mit:
Er ist der Trompeter des Frankfurter „Mutare Ensemble“ für neue Musik, Komponist der „Jazz Messe“ und „Response“, sitzt in der Landesjury „Jugend Musiziert“ Hannover, ist Dozent und Co-Dirigent des „Jugend Sinfonie Orchester Hessen“ und Trompeter im deutschfranzösischen Jazzensemble Frankfurt. Zudem wirkt er in den Jazz-Ensembles „Cool Blue“, „Blue Room Ensemble“ und „Blow Up“ mit und war Dozent zahlreicher Jazzkurse in Neunkirchen, Inzigkofen, Mannheim und Unna. Auch im Bereich des Musicals ist German Marstatt bewandert: so war er Arrangeur der Produktion „Hair“ am Staatstheater Kassel und auch Musiker bei den Musicals „The Life“, „Chess“ und „Cabaret“. In seiner Vita finden sich neben diesen Tätigkeiten unter anderen auch Konzerte mit bekannten Jazzgrößen wie Peter Herbolzheimer, Albert Mangelsdorf, Mel Lewis, Jiggs Whigham, Benny Baily, Meret Becker und Nina Hagen.